Süßer Hirse-Kokos-Auflauf mit Äpfeln und Himbeeren

Ich habe ja eine eigene Liebe zu Hirse und den verschiedenen Möglichkeiten sie zu kochen – ganz egal ob als pikante Speise (wie zum Beispiel hier) oder als Süßspeise (wie zum Beispiel hier oder hier). Hirse verleiht jedem Gericht das gewisse Etwas. Sie ist glutenfrei und von Haus aus leicht süßlich. Meine Mama hat für mich als Kleinkind immer Hirseauflauf gemacht, ganz simpel mit geriebenen Äpfeln.

Vor einigen Monaten habe ich dann in einer Zeitschrift ein Rezept für kleine Hirsesoufflés entdeckt und hatte sofort wieder total Lust darauf. Am nächsten Tag stand ich dann schon in der Küche und ließ das Experiment Hirseauflauf neu aufleben. Meine liebste Variante möchte ich euch deshalb heute vorstellen.



Der Auflauf ist nicht zu süß – wenn ihrs also lieber süßer haben möchtet, bestäubt ihn anschließend einfach noch ein wenig mit Puderzucker. Verwendet einfach eine süße Apfelsorte, dann spart ihr euch auch den zusätzlichen Zucker. Die Himbeeren machen’s schön säuerlich – perfekt also für wärmere Tage. Der Auflauf lässt sich auch ganz leicht aufwärmen und ist dadurch ein superschnelles, gesundes und vor allem extrem leckeres Frühstück.

Genug geschwärmt, jetzt gibt’s das Rezept.


Für eine große Auflaufform (ca. 4-6 Personen) brauchst du folgendes:

  • 150 g Goldhirse
  • 500 ml Wasser
  • eine Prise Salz
  • 3 Eier (S)
  • 80 g Rohrohrzucker (alternativ: Birkenzucker)
  • 50 g geriebene Mandeln
  • 50 g Kokosraspeln
  • 50 ml Kokosmilch
  • 80 g Tiefkühl-Himbeeren
  • 2 geriebene Äpfel
  • ½ Pkg. Vanillezucker
  • Zimt nach Belieben
  • 2 Handvoll Mandelblättchen
  • etwas Butter oder Kokosöl + Zucker fürs Einfetten der Auflaufform

Und so geht’s

Die Hirse gut waschen. Ein kleiner Tipp, den ich selbst noch nicht kannte: die Hirse, nachdem man sie mit kaltem Wasser gewaschen hat nochmal kurz mit heißen abspülen – so wird vorgebeugt, dass sie nicht bitter schmeckt. Das Wasser zum Kochen bringen, eine Prise Salz sowie Hirse hinzugeben und bei schwacher Hitze ca. 20 Minuten ausquellen lassen. Danach unbedingt auskühlen lassen.

In der Zwischenzeit die Eier trennen. Die Dotter schaumig rühren und anschließend mit der Kokosmilch, den geriebenen Nüssen, Kokosraspeln, der ausgekühlten Hirse sowie den geriebenen Äpfeln vermischen. Eiklar mit Zucker und Vanillezucker steif schlagen und vorsichtig unter die Hirsemasse heben. Beliebig viel Zimt untermischen und in die mit Butter bzw. Kokosöl und Zucker ausgefettete Auflaufform füllen.

Die Himbeeren sowie die Mandelblättchen drüberstreuen und im vorgeheizten Backrohr ca. 30 Minuten bei 180 Grad backen.


 

Rezept drucken

Nächster in Artikel

Vorheriger in Artikel

Mein Instagram

4 Kommentare

  1. Angelina 22. Mai 2017

    Liebe Sophie,

    ich liebe süßen Auflauf! Das beamt mich immer total in meine Kindheit zurück! Super hübsch sieht deiner aus!

    Liebe Grüße aus Freiburg
    Angelina

    • Sophie 22. Mai 2017 — Autor der Seiten

      So lieb von dir!! Mir geht’s da aber genauso – allerliebstes Kinderessen 😍

      Ganz liebe Grüße zurück

  2. Katrin 19. Mai 2017

    Absolut mein Geschmack!! 😉

Antworten

© 2017 sophieschoices / Impressum