Halloumi-Gemüse-Spieße mit Melanzani Letscho

Was mir diesen Sommer eine unglaublich große Freude bereitet? Zwei Melanzani Stauden, die wir Anfang Mai in unserem Gartenbeet gepflanzt haben und die zurzeit wachsen wie verrückt. Um ehrlich zu sein – ich war zuvor nie wirklich ein großer Fan von Melanzani. Mit der schwammartigen Konsistenz konnte ich überhaupt nichts anfangen und auch der bittere Geschmack der Melanzani war nicht unbedingt mein Fall. Mittlerweile mag ich sie aber ziemlich gerne und ich bin draufgekommen, wenn man sie richtig zubereitet, dann schmecken sie auch.

 

 

Deshalb möchte ich euch heute eines meiner neuen absoluten Lieblings-Sommerrezepten vorstellen: Melanzani Letscho. Mit dem ersten eigenen roten Spitzpaprika und einer Handvoll frischer roter Tomaten. Ich kann’s nicht oft genug sagen, aber ich liebe es, wenn man für solche Sachen nicht extra in den Supermarkt oder zum Gemüsestand fahren muss – einfach nur herrlich! Für die Spieße habe ich sämtliches Gemüse, welches unbedingt weg musste verwendet sowie einen Halloumi, der ebenfalls noch in meinem Kühlschrank lag. Ein super Rezept um Reste zu verwerten, denn egal ob Letscho oder Spieße, ihr könnt hier wirklich nach Lust und Laune sowie Verfügbarkeit variieren.

 

 

Melanzani Letscho

  • 1 Melanzani
  • 1 rote Spitzpaprika
  • 1 grüne Paprika
  • ½ rote Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 5-6 Tomaten
  • 1 EL Tomatenmark
  • Eine Prise Zucker
  • Einen Schuss Sojasauce
  • Frische Kräuter (in meinem Fall: Basilikum, Oregano, Liebstöckel, Bohnen- und Currykraut, …)
  • (Rauch-)Salz, Pfeffer
  • Olivenöl

Halloumi-Gemüse-Spieße
(4 Stk.)

  • ½ rote Zwiebel
  • ½ Halloumi (wer’s gern schärfer mag: Chili-Halloumi)
  • Kirschtomaten (rot und gelb)
  • Paprika
  • Zucchini
  • BBQ Gewürz (Just Spices z.B.)
  • Olivenöl

Im BBQ Gewürz von Just Spices sind neben Meersalz, Rauchsalz, Pfeffer und Chili noch Knoblauch-, Tomaten- und Paprikaflocken, Zwiebeln, Thymian und Korianderkörner – die Kombi passt wirklich extrem gut zusammen – vielleicht habt ihr ja ein paar Sachen davon zu Hause und könnt euch eure eigene BBQ-Gewürzmischung zusammenmixen



Und so geht’s

Melanzani waschen, in dünne Scheiben schneiden und in ein Sieb legen. Um den bitteren Geschmack zu vermeiden die Melanzanischeiben mit etwas Meersalz bestreuen. In ein Sieb deshalb, damit die Flüssigkeit gleich abtropfen kann. Für ca. 15-20 Minuten einziehen lassen. Anschließend mit kaltem Wasser einmal kurz abspülen und die Melanzanischeiben gut ausdrücken.

In der Zwischenzeit könnt ihr die Paprika in feine Streifen und die Zwiebel kleinwürfelig schneiden. Die Knoblauchzehe hacken oder durch eine Knoblauchpresse drücken. Die Tomaten häuten und ebenfalls in kleine Stückchen schneiden. Um sie zu häuten gebt ihr die Tomaten in einen Topf mit Wasser und lasst sie kurz aufkochen. Sobald sich die Haut löst, die Tomaten kalt abschrecken und die Haut ganz einfach abziehen.

Für die Spieße das Gemüse sowie den Halloumi klein schneiden und nach Belieben auf die Holzspieße stecken. Würzen und in etwas Olivenöl auf beiden Seiten scharf anbraten. Solltet ihr noch etwas Gemüse oder Käse übrighaben, einfach so in die Pfanne schmeißen und mitbraten.

Fürs Letscho Zwiebel und Knoblauch in etwas Olivenöl anbraten, die Paprikasstreifen und Melanzanischeiben mitrösten. Das Tomatenmark hinzugeben, gut verrühren und anschließend mit den Tomatenstückchen und bei Bedarf etwas Wasser aufgießen. Eine Prise Zucker dazugeben, die frischen Kräuter untermischen und für ein paar Minuten köcheln lassen. Mit Salz, Pfeffer und einen Schuss Sojasauce abschmecken. Gemeinsam mit den Spießen anrichten und schmecken lassen.

 


 

Rezept drucken

Nächster in Artikel

Vorheriger in Artikel

Mein Instagram

Antworten

© 2017 sophieschoices / Impressum