Zucchini-Halloumi-Laibchen

Im vorigen Jahr war meine Zucchini Ernte nicht sehr erfolgreich. Wahrscheinlich lag es aber auch daran, dass wir die Zucchhini in etwas zu kleine Töpfe gepflanzt haben und sie kaum Platz hatten sich auszubreiten. Daraus gelernt, denn heuer gibt‘s ein eigenes großes Platzerl wo die Zucchini nur so dahinwuchern. Momentan wird jeden Tag geerntet, mehr Ideen im Kopf und viel zu wenig Zeit um sie alle umzusetzen. Am Wochende wurde aber meine To-Do- oder besser gesagt To-Cook-Liste ein wenig abgearbeitet und ganz oben standen diese leckeren Zucchini-Halloumi-Laibchen. Halloumi ist übrigens DER Geheimtipp schlechthin, damit die Patties nicht auseinanderfallen. Müsst ihr also unbedingt mal ausprobieren!

 

Zucchinilaibchen
mit Halloumi und frischen Kräutern

 

Du brauchst:
(für ca. 8-10 Laibchen)

  • 400 g Zucchini 
  • 130 g Halloumi (fein geraspelt)
  • 1 Handvoll frischer Kräuter
  • 1 Jungzwiebel o. Schalotte
  • 1 Knoblauchzehe (gepresst)
  • 1 TL* geräuchertes Paprikapulver
  • 1 Ei (M)
  • 4 EL* Kartoffelstärke
  • 4 EL* Mehl 
  • Salz, Pfeffer

*gestrichen

 

 

Und so geht‘s:

Jungzwiebel klein schneiden uns Kräuter fein hacken. Zucchini waschen, trocken tupfen und in Stifte raspeln. Ein wenig salzen und kurz ziehen lassen.

Zucchini gut mit beiden Händen oder in einem sauberen Tuch ausdrücken und gemeinsam mit den fein geraspelten Halloumi in eine große Schüssel geben. Das Ei verquirlen und dazugeben sowie die frischen Kräuter, Jungzwiebel, eine gepresste Knoblauchzehe, Paprikapulver, Kartoffelstärke und Mehl. Salzen, pfeffern und gut miteinander vermischen. 

Eine Pfanne mit etwas Öl erhitzen und nach und nach die Laibchen ausbacken. Am besten funktioniert das, wenn ihr die Masse mit einem Esslöffel in die Pfanne gebt und etwas flachdrückt. Die Laibchen einige Minuten beidseitig knusprig braten. Ggf. noch (Mais)semmelbrösel darüber streuen, dadurch werden die Laibchen noch knuspriger.

Teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.