Melanzane marinate

Der Sommer neigt sich so langsam dem Ende zu und obwohl ich nie wirklich ein Sommerkind war, werde ich ihn schon ziemlich bald vermissen. Die langen Sommernächte auf der Terrasse und die Grillabende mit der Family und Freunden, aber was mir am meisten fehlen wird ist die tägliche Ernte von frischem Gemüse und frischen Kräutern aus dem eigenen Garten. Dieses Jahr habe ich das nämlich in vollen Zügen genossen und ausgekostet. Jeden Tag gab’s frische Tomaten, an manchen Tagen hatten wir Glück und konnten rote Spitzpaprika ernten, Zucchini die bei meiner Tante den Garten überwucherten und mein persönliches Highlight – unsere zwei Melanzani Stauden, die jeden Tag eine neue Überraschung für uns bereithielten.

 

 

Ab nächster Woche soll’s mit dem Wetter also bergab gehen, deshalb dachte ich mir, ich hol mir den Sommer ganz einfach ins Glas, um noch ein bisschen länger was davon zu haben. Momentan bin ich dabei jegliches Gemüse, dass im eigenen Garten oder bei meinen Verwandten wächst zu ernten und in Einmachgläser zu füllen. Bunte Pfefferoni, Schalotten, Zucchinischeiben, Kirschtomaten und natürlich Melanzani. Melanzani Marinate – mein neuer Antipasti Liebling schlechthin! Etwas was jedem Gericht das gewisse Etwas verleiht und dir den Sommer binnen weniger Sekunden wieder zurück auf den Teller holt.

 




Melanzani Marinate

Du brauchst:
(für 4 kleine Gläser à la 220 ml)

  • 3 Melanzani (ca. 750 g)
  • 400 – 500 ml natives Olivenöl extra
  • 100 ml Kräuteressig
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Lorbeerblatt
  • Pfefferkörner (5-8 Stk.)
  • Gelbe Senfsaat (5-8 Stk.)
  • 1 kleine Chilischote
  • Meersalz

Und so geht’s:

Die Melanzani gut waschen und in ca. 2-3 mm dicke Scheiben schneiden. Auf ein Blech legen, alle Scheiben gut einsalzen und für eine halbe Stunde stehen lassen. Anschließend die Flüssigkeit weggießen und die Melanzanischeiben trocken tupfen.

In einer großen Pfanne (oder am besten gleich in zwei) die einzelnen Scheiben in Olivenöl anbraten – ihr müsst hier nicht mit dem Öl sparen, die Melanzanischeiben sollen sich damit vollsaugen. Ihr gebt die angebratenen Scheiben dann wieder auf ein Blech und lässt sie ein wenig auskühlen.

In der Zwischenzeit die Chilischote sowie die zwei Knoblauchzehen klein schneiden und gemeinsam mit dem Kräuteressig aufkochen. Lorbeerblatt, Pfefferkörner und gelbe Senfsaat dazugeben und ein weiteres Mal kurz aufkochen lassen. Die heiße Essigmischung über die Melanzanischeiben gießen, mit Klarsichtfolie abdecken und im Kühlschrank einen halben Tag oder am besten über Nacht ziehen lassen.

Damit sich die Melanzanischeiben länger halten, einen großen Topf mit Wasser zum Kochen bringen und die Gläser, samt Deckel und Gummiränder ca. 8-10 Minuten im kochenden Wasser sterilisieren. Alles vorsichtig mit einem Löffel oder einer Gabel herausnehmen und auf ein sauberes Geschirrtuch stellen. Die Melanzanischeiben in die heißen Gläser schichten und so viel Olivenöl hineingießen, bis auch die oberste Scheibe bedeckt ist. Anschließend alles gut verschließen und ein paar Tage ziehen lassen, bevor ihr sie das erste mal esst. Die marinierten Melanzani sollten sich, wenn sie gut mit Öl bedeckt und verschlossen wurden, einige Monate halten.

Genießt die letzten Sommertage noch in vollen Zügen!

 

Rezept drucken

Nächster in Artikel

Vorheriger in Artikel

Mein Instagram

Antworten

© 2017 sophieschoices / Impressum