Schneller Topfenstriezel zu Allerheiligen (ohne Hefe)

Allerheiligen steht vor der Tür und traditionell gibt’s wie jedes Jahr Striezel – eine Tradition, die bei uns wirklich nie ausgelassen wird. In der Früh ein Stück mit Butter und Omas selbstgemachter Marmelade – einfach nur herrlich!

Meine Oma und ich sind schon ein eingespieltes Team, wenn‘s ums Striezel backen geht. Eine rollt den Teig aus, die andere übernimmt das flechten. Heuer herrschte hier aber Premiere, denn die klassischen Germstriezerl wurden durch eine andere Variante ersetzt – dem Topfenstriezel ohne Hefe. Der Teig ist ruck zuck verknetet und die Striezerl super schnell gebacken. Perfekt also für alle Ungeduldigen da draußen, die nicht stundenlang warten wollen, bis der Teig endlich aufgegangen ist, mich eingeschlossen.

 

Topfenstriezel
(ohne Hefe)

Du brauchst:

200 g Topfen
400 g Dinkelmehl
80 g Milch (oder Pflanzendrink)
60 g Butter
80 g Rohrohr-, Vollrohr-, oder Kokosblütenzucker
Mark einer 1/2 Vanilleschote
2 gehäufte TL Weinsteinbackpulver
Eine Prise Salz
1 Ei (verquirlt)

1 Eidotter zum Bestreichen
Mehl für die Arbeitsfläche
Mandelblättchen und/oder Hagelzucker zum Bestreuen

 

 

Und so geht‘s:

Topfen mit dem Zucker und Vanillemark cremig rühren. Butter in einem Topf erwärmen, beiseite ziehen und die kalte Milch hinzugeben, damit sich die Temperatur anpasst. Zur Topfencreme geben und verrühren. Ebenso das verquirlte Ei. 

In einer separaten Schüssel das Mehl, Backpulver und eine Prise Salz vermischen und mit den flüssigen Zutaten verkneten. Den Teig mit etwas Mehl bestreuen und zu einer Kugel formen.

Auf eine bemehlte Arbeitsfläche geben, in fünf gleichgroße Stücke teilen und zu Rollen formen. Die fünf Stränge nebeneinander auf die Arbeitsfläche legen – drei auf die rechte Seite und zwei links. Ganz wichtig: alle Stränge oben gut zusammendrücken.

Nun gehts eigentlich ganz easy – den rechten Außenstrang legt ihr zum linken Innenstrang, den linken Außenstrang zum rechten Innenstrang und so weiter (mir hat die Anleitung hier ganz gut geholfen). Die Enden unten ebenfalls wieder gut zusammendrücken und unter den Zopf schlagen. Eidotter mit etwas kaltem Wasser verquirlen und den fertigen Striezel damit bestreichen. Mit Mandelblättchen bestreuen und im vorgeheizten Backofen (170 Grad Umluft) ca. 30 Minuten backen.

 

Tipp! Ihr könnt aus dem Teig auch viele kleine Striezel flechten, dann aber die Backzeit um 5-8 Minuten verkürzen.

 

Teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.