Topfenauflauf mit Rhabarber, Erdbeeren und Kokosblütenzucker

Es gibt immer wieder Gerichte oder Lebensmittel die man das allererste Mal probiert, in meinem Fall ist es so mit Rhabarber. Ja richtig gelesen, ich habe davor tatsächlich noch NIE Rhabarber auf irgendeine Art und Weise selbst zubereitet. Dabei ist Rhabarber wie gemacht für Kuchen, süße Aufläufe oder für ein leckeres Kompott in Kombination mit Äpfeln oder Birnen. Und das obwohl Rhabarber ja ursprünglich zur Sorte „Gemüse“ zählt. Verrückt oder? Aber wie dem auch sei, seit neuestem liebe ich die grün-roten Stangen und ich glaube ich muss mir nächstes Jahr unbedingt selbst ein Pflanzerl in den Gemüsegarten setzen.

Vor ein paar Tagen habe ich beim Einkaufen neben Rhabarber aus Österreich auch erste österreichische Erdbeeren entdeckt. Ich konnte einfach nicht widerstehen, musste beides in meinen Einkaufskorb legen und zu Hause angekommen wurde daraus ein leckerer und extrem fluffiger Topfenauflauf. Eine wirklich gute Kombi sag ich euch – wenn ihr’s ausprobiert, dann unbedingt gleich sofort warm essen – so schmeckt’s einfach am besten!

 

Topfenauflauf mit Rhabarber und Erdbeeren

Du brauchst:
(für 4 kleine Portionen als Nachspeise)

1 Stange Rhabarber (ca. 120 g)
1 Handvoll Erdbeeren
2 Eier
250 g Topfen
20 g Stärke (z.B. Maizena)
70 g Kokosblütenzucker
¼ TL Bourbon Vanille
Abrieb Bio-Zitrone (nach Belieben)
Etwas frisch gepressten Zitronensaft
1 TL Butter
1 TL Honig (oder Ahornsirup)

zusätzlich Butter zum Ausfetten der Form
ggf. Staubzucker

 


Und so geht’s:

Rhabarber waschen, die Enden wegschneiden und in ca. 4 cm große Stücke schneiden. Die Erdbeeren ebenfalls waschen, das Grün entfernen und halbieren. Die Auflaufform mit etwas Butter (oder Kokosöl) ausfetten.

Die Eier trennen und das Eiklar zusammen mit einer Prise Salz steif schlagen. Gegen Ende die Hälfte des Kokosblütenzuckers vorsichtig einrieseln lassen und nochmals kurz weiterschlagen. Die Mixschläger könnt ihr direkt weiterverwenden und damit Eidotter, Topfen, Stärke, Bourbon Vanille, Zitronenabrieb und etwas Zitronensaft mit dem restlichen Zucker cremig schlagen. Vorsichtig den Eischnee unter die Topfenmasse heben und in die ausgefettete Auflaufform füllen. Backrohr auf 200 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.  

Butter in einer Pfanne erhitzen und den Rhabarber bei mittlerer Temperatur darin anbraten, Honig zufügen und karamellisieren lassen. Gemeinsam mit den Erdbeeren auf der Topfenmasse verteilen und ca. 20 Minuten goldgelb backen. Ggf. mit Staubzucker bestreuen und unbedingt warm genießen.

Teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.